1979 Gibson T-Top Humbucker "Schnellreparatur"

K640_IMG_8478

Kürzlich habe ich einen Gibson Humbucker mit Kappe entdeckt, welchen der Verkäufer als "defekt" deklariert hatte, weil er lediglich einen Gleichstromwiderstand von 3,7 kOhm hatte.

Er gab an, dass er diesen Pickup mitte der 80er aus seiner Gibson Les Paul Standard aus 1979 aus der Neckposition ausgebaut hatte und ihn dann in einem Tuch eingewickelt für 35 Jahre in einer Kiste aufbewahrt hat.

Auf den Bildern war klar die Pat.No. 2.737.842 und das gestempelte Datum 27.Aug.1979 zu erkennen und man sah, dass die Kappe schon einmal geöffnet wurde. Das machte mich natürlich neugierig, denn der DCR Wert von 3,7 kOhm wies darauf hin, dass nur eine Spule arbeiten kann. (Entweder weil eine defekt war und abgeklemmt, oder weil jemand einen Permanenten Coil-Tap eingebaut hatte)

Ich habe den Pickup gekauft und mich überraschen lassen.

Nach dem ich die Kappe entfernt hatte und ein kleines Stück Isolierband entfernt hatte, konnte ich es auch schon sehen:
K640_T-Top2

Es ist ein T-Top Humbucker und es war tatsächlich wie vermutet nur eine Spule angelötet!! - Nur die Slug-Spule war verlötet.

Ich habe schnell die Schraubenseitige Spule gemessen und war erleichtert: Sie war intakt!!

Also habe ich die Slug-Spule demontiert um an die Lötstellen ran zu kommen:
K640_T-Top3

Sauber verlötet und die Lötstellen mit Schrumpfschlauch isoliert sah das ganze dann so aus:
K640_T-Top4

Das Messen des Gleichstromwiderstandes ergab: 7,67 kOhm

Hier noch ein paar Fotos bevor die Kappe wieder drauf kam:

K640_IMG_8477

K640_IMG_8480

K640_IMG_8481

K640_IMG_8482

Ein ausgiebiger Test in einer SG bestätigte: Der Pickup ist geheilt!!!  

Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Related products
Custom T Custom T
From €115.00 *